Allgemeines

Einleitung

An der Schleswig-Holsteinischen Nordseeküste, auf der Halbinsel Eiderstedt, liegt der Bade- und Luftkurort Tönning. Tönning bietet seinen Gästen entsprechend seiner geschichtlichen Vergangenheit und seiner Entwicklung in neuerer Zeit von historischen bis hin zu technischen Sehenswürdigkeiten ein abwechselungsreiches Stadtbild.

Die Stadt Tönning ist Sitz des Landesamtes für den Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer und versteht sich daher als „Tor zum Nationalpark“. Im „Multimar Wattforum Tönning“ werden den Besuchern die wissenschaftlichen Ergebnisse aus der Dauerbeobachtung des Wattenmeeres anhand von Schau-Aquarien und Multimediawänden dargestellt und vermittelt.


Gemeindestruktur

Das Gemeindegebiet umfaßt 4.310 Hektar mit derzeit  4.840 Einwohnern.
 
In der Stadt Tönning sind folgende Schulen und Einrichtungen vorhanden:

Grundschule mit Förderzentrumsteil, Gemeinschaftsschule, Dänische Schule, Volkshochschule, vier Kindergärten, ein Senioren- und Pflegeheim, drei Sportplätze, drei Sport- und Turnhallen, beheiztes Meerwasserfreibad, Mehrzweckhalle, Jugendherberge mit Jugendbildungsstätte, Kreiskrankenhaus mit 55 Belegbetten, Stadtbücherei, Dänische Bücherei, Sozialstation, Altenbegnungsstätte und ein Jugendzentrum.

Ihre Ansprechpartner bei der Stadt Tönning

Bürgermeisterin Dorothe Klömmer
Leiter Stadtentwicklungsabteilung Matthias Hasse

Telefon: (0 48 61) 614-0
Telefax: (0 48 61) 6 14 40

Stadt Tönning
Am Markt 1
D-25832 Tönning