Baugebiet 17

Wohnen in der Natur

Lage
Das Baugebiet liegt östlich der K 4 (Dorfstraße) zwischen dem Lerchenweg und dem Fasanenweg in unmittelbarer Angrenzung an die vorhandene Bebauung im Gebiet des Ortsteils Kating.
Der Bebauungsplan Nr. 17 ist ein allgemeines Wohngebiet (WA) mit 16 Baugrundstücken.

Dieses Bauland soll hauptsächlich den Katingern die Möglichkeit für die Errichtung von Wohnhäusern geben. Es steht aber weiteren interessierten Bauwilligen ebenso zur Verfügung.
Voraussetzung soll in diesem Fall die Gründung des Hauptwohnsitzes sein. Es soll keine Ferienhaussiedlung entstehen.

 

Zwischenzeitlich wurden alle Baugrundstücke in diesem Baugebiet verkauft.

 

 

Ihre Ansprechpartnerin bei der Stadt Tönning:
Frau Marion de Waard
Telefon: (0 48 61) 6 14-11
Telefax: (0 48 61) 6 14-40
Mail: dewaard@toenning.de

Baugebiet 19

Bauen am Tönninger Strand

Der Bebauungsplan Nr. 19 der Stadt Tönning ist seit April 2004 rechtskräftig. Nach einer ersten Änderung im Jahre 2006, mit der Maßnahmen zum Schallschutz festgesetzt wurden, hat die Stadtvertretung im Jahre 2015 die Aufstellung einer zweiten Änderung beschlossen, um den geänderten Ansprüchen an eine Wohnbebauung zu begegnen. Im Wesentlichen besteht die Änderung in einer Verbesserung der Ausnutzung der Grundstücke. Die 2. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 19 ist zwischenzeitlich fertiggestellt. Die Satzung ist am 4.11.2017 in Kraft getreten.

Lage
Das Plangebiet wird begrenzt durch die Bundesstraße 202 im Norden, die Gardinger Chaussee (L241) im Süden, den Ziegelhof im Westen sowie die Norderbootfahrt bzw. das Baugebiet an der Paul-Dölz-Straße im Süden.

Zulässige Bauweise
Die 2. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 19 sieht eine Bebauung mit Einfamilienhäusern und Doppelhäusern vor. In bestimmten Bereichen werden auch zweigeschossige Bebauung und Häusergruppen zugelassen.

Als Materialien für die Außenwände sind u.a. zulässig: Verblendmauerwerk, verputztes Mauerwerk, Holz und Schiefer. Bitte beachten Sie auch die textlichen Festsetzungen des Textteils B des Bebauungsplans.

Erschließung und Verkauf
Das Baugebiet wird in Abschnitten erschlossen. Die erste und zweite Teil-Erschließung sind bereits abgeschlossen, so dass Baugenehmigungen grundsätzlich erteilt werden können. Es ist geplant, mit den Erschließungsarbeiten für den dritten Bauabschnitt im vierten Quartal 2018 zu beginnen.

Die Grundstücke des ersten Bauabschnittes sind bereits alle veräußert. Von den 24 Grundstücken des 2. Bauabschnittes sind ebenfalls über die Hälfte der Grundstücke bereits verkauft worden. Für die noch zum Verkauf stehenden Grundstücke besteht derzeit eine Warteliste von Interessierten, in die ich Sie gerne aufnehme, Ihnen Unterlagen zusende und Ihnen regelmäßig per Mail oder Telefon über den aktuellen Sachstand berichte.

Preis
Der Grundstückskaufpreis für die Grundstücke im 2. Bauabschnitt beträgt 71,25 EUR/qm einschließlich aller Erschließungskosten, zu denen insbesondere die Kosten für die Herstellung der Straßen, öffentlichen Grünflächen, die Vermessungskosten, die Oberflächenentwässerung sowie die Schmutzwasserleitungen - mit Ausnahme der Hausanschlussleitungen und die Kosten für die Wasserversorgung - zählen. Die Strom- und Wärmeversorgung erfolgt individuell vom Eigentümer. Der Grünflächenpreis beträgt 7,70 EUR/qm.

Ihre Ansprechpartnerin bei der Stadt Tönning:
Frau Marion de Waard
Telefon: (0 48 61) 6 14-11
Telefax: (0 48 61) 6 14-40
Mail: dewaard@toenning.de

Bilder zum Baugebiet 17

Lage des Bebauungsgebietes 17
Luftbild des Bebauungsgebietes 17

Bilder zum Baugebiet 19

Lage des Bebauungsgebietes 19
Luftbild des Bebauungsgebietes 19
Entwurf 2. Änderung Bebauungsplan 19 (Planzeichnung)